Bayern-Star spricht vor Saisonauftakt Schweinsteiger über Neymar und Karriereende

Bastian Schweinsteiger beim offiziellen Fototermin des FC Bayern vor der Saison 2014/15. Foto: sampics/AK

Bastian Schweinstiger plagen vor der neuen Saison Probleme mit der Patellasehne. Trotzdem hat er über einen möglichen Rücktritt im Nationalteam, sein Treffen mit Neymar und über Grüchte über die Trennung von seiner Freundin Sarah Brandner gesprochen.

 

München - Schon seit Beginn des Jahres hat Bayern-Star Bastian Schweinsteiger Probleme mit der Patellasehne. Doch erst nach dem WM-Triumph kuriert er diese nun endgültig aus. Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt sprach von sechs Wochen Pause, Zeit die Schweinsteiger nutzt um über die Erlebnisse der letzten Wochen zu sprechen. In der "Bild" sprach er über...:

...einen Rücktritt aus der Nationalmannschaft: "Ich habe mir selbst in den Tagen nach der WM die Frage gestellt, ob ich der Mannschaft noch helfen kann. Und die kann ich mit Ja beantworten. Ich habe in meinem Kopf ganz klar das Ziel EM-Titel 2016. Solche großen Titel können süchtig machen."

Lesen Sie hier: Schweinsteigers Zeitplan

...den Saisonstart: "Wir müssen es aufgrund der schwierigen Vorbereitung schaffen, uns bis zum Dezember gut in allen Wettbewerben zu positionieren. Und dann, wenn alle wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte sind, im Frühjahr 2015 Titel ernten können. Wir wissen zwar mit der Situation umzugehen, aber mental ist es schon eine große Herausforderung."

...Neymar, den er im Urlaub traf: "Das war wirklich Zufall. Neymar hatte mich mal gebeten, ihm über Dante ein Nationalmannschaftstrikot zukommen zu lassen. Das habe ich gemacht und er hat sich nun revanchiert."

...Grüchte über die Trennung von Sarah Brandner: "Ach, mittlerweile kenne ich das ja schon. Aber ich bitte zu respektieren, dass mein Privatleben mir gehört."

 

0 Kommentare