Bayern-Spieler aussortiert Guardiola schickt Kirchhoff in die Regionalliga

Jan Kirchhoff verstärkt die Reserve des FC Bayern Foto: dpa

Jan Kirchhoff und der FC Bayern - diese Beziehung hat bislang nicht funktioniert. Nun wird der lange verletzte Defensivspieler ins Reserve-Team verbannt.

München - Am Samstag hätte es für Jan Kirchhoff zu einem Wiedersehen kommen können. Von Januar 2014 bis Juni dieses Jahres war der Defensivspieler des FC Bayern an Schalke 04 ausgeliehen gewesen, absolvierte insgesamt 20 Spiele für die Königsblauen. Doch aus der Rückkehr zu den alten Kollegen wird nichts - denn Kirchhoff wurde von Pep Guardiola ins Regionalliga-Team verbannt. Das meldet der "Kicker".

Der 25-Jährige soll bis zur Winterpause die Reserve von Trainer Heiko Vogel verstärken, schon am Sonntag (14 Uhr) im Derby gegen den TSV 1860 II wird er wohl zum Kader der "kleinen Bayern" zählen. Kirchhoff war wegen Achillessehnenproblemen acht Monate ausgefallen und erst kürzlich in den Profi-Kader zurückgekehrt. Zu einem Einsatz in Guardiolas Team kam er in dieser Saison nicht.

 

6 Kommentare