Bayern Schock für 42 Gäste: Hotelbrand in Olching

Illustration Foto: dpa

OLCHING - Neun Verletzte - das ist die Bilanz eines Hotelbrandes in Olching. Das Feuer war offenbar wegen eines technischen Defekts in der Nacht ausgebrochen. Die Hotelgäste retteten sich durch eine Flucht ins Freie.

 

Bei einem Feuer in einem Hotel im oberbayerischen Olching (Kreis Fürstenfeldbruck) sind neun Menschenverletzt worden. Sie erlitten Rauchvergiftungen, acht von ihnenmussten im Krankenhaus behandelt werden. Das teilte die Polizei inIngolstadt mit.

Gegen drei Uhr am Dienstagmorgen war der Brand ausgebrochen undhatte die 42 Hotelgäste aus dem Schlaf gerissen. Als Feuerwehr undPolizei mit 80 Einsatzkräften anrückten, waren bereits alle Etagendes Hotels stark verqualmt.

Die Menschen, die sich im Gebäude befanden, konnten sich selbstretten; die unverletzten Hotelgäste wurden vorübergehend in einemAltenheim untergebracht.

Die Feuerwehr entdeckte den Brandherd ineinem Büroraum im Keller des Hotels und konnte das Feuer dortlöschen. Der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Polizeivermutete einen technischen Defekt als Brandursache. (dpa)

 

0 Kommentare