Bayern-Profi auf dem Sprung Sanches-Berater in Gesprächen mit Milan

, aktualisiert am 28.07.2017 - 10:39 Uhr
Verabschiedet sich Renato Sanches schon bald von seinen Bayern-Kollegen? Foto: imago/Ulmer

Mit dem Vorspielen hat es beim 0:4 der Bayern gegen den AC Mailand ja nicht so richtig geklappt, doch es gibt weiter Gespräche wegen eines Transfers von Renato Sanches nach Italien. 

München/Mailand - Neue Wasserstandsmeldung in Sachen Transfer von Renato Sanches: Eine Einigung zwischen dem FC Bayern und Interessenten AC Mailand scheint nicht ausgeschlossen.

Wie Sky Sports meldet, sollen sich Milan-Geschäftsführer Marco Fassone und Milan-Sportdirektor Massimiliano Mirabelli mit Sanches-Berater Jorge Mendes getroffen haben. "Wir haben mit Rummenigge (Vorstandsboss des FC Bayern, d. Red.) einige Male über Sanches gesprochen, aber aktuell können wir die Forderungen des Vereins nicht erfüllen. Wenn sich das im August ändern sollte, werden wir da sein", sagte Fassone am Mittwochabend.

Der deutsche Rekordmeister ruft angeblich 40 Millionen Euro für den Portugiesen auf, der AC Mailand will laut italienischen Medien jedoch nur 32 Millionen Euro bezahlen. Zuletzt hatte der italienische Traditionsverein eben wegen dieser Forderung von einer Verpflichtung abgesehen. Im letzten Sommer haben die Bayern den Europameister für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon verpflichtet.

Bericht: Auch Chelsea an Sanches dran

Wie der britische Telegraph berichtet, steigt wegen der stockenden Verhandlungen zwischen Bayern und Milan nun auch der FC Chelsea ins Sanches-Rennen ein. Die "Blues" sollen dem deutschen Rekordmeister ein Angebot von rund 35 Millionen Euro unterbreitet haben, zudem soll es schon Gespräche zwischen beiden Trainern gegeben haben. Verschlägt es Renato Sanches also möglicherweise doch auf die Insel?

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null