Bayern Pannenrekord! So viele ADAC-Einsätze in Bayern wie nie zuvor

20 000 Hilferufe pro Tag: Beim ADAC laufen besonders morgens die Drähte heiß - Kälte und Schnee haben bundesweit zugeschlagen. Foto: ADAC

MÜNCHEN - Der ADAC hat im vergangenen Jahr so vielePanneneinsätze gehabt wie noch nie. Allein in Bayern mussten die„Gelben Engel“ fast 571 000 Mal ausrücken, das ist ein Anstieg vonrund 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie der Automobilclub amDienstag in München mitteilte.

 

Als wichtigsten Grund für den Anstieg nannte der ADAC die extremenWetterbedingungen. Vor allem der strenge Winter zu Beginn des Jahres2010, aber auch die heißen Temperaturen im Sommer haben fürhaufenweise schwache Batterien gesorgt. Bei der winterlichen Kältesei es zudem verstärkt zu zugefrorenen Leitungen oder Problemen beider Zündung gekommen, sagte ADAC-Sprecher Christian Buric.

  Der Pannenanstieg hängt laut ADAC auch mit einer Veränderung imReiseverhalten der Deutschen zusammen. „Mehr Urlauber verreisten 2010mit dem Auto innerhalb Deutschlands. Das führte dann auch zu mehrPannen“, erläuterte Buric.

Mit 4,25 Millionen Pannen gab es auch deutschlandweit einenRekord. Hier verzeichnete der ADAC einen Anstieg von 8,1 Prozent.„Erfreulich für die betroffenen Fahrer ist, dass in 84,4 Prozent derFälle der Schaden vor Ort behoben und die Weiterfahrt ermöglichtwurde“, sagte Manfred Resch, Vorstand für Technik des ADAC Südbayernlaut Mitteilung.

dpa

 

0 Kommentare