Bayern Ohne Erlaubnis: Rosenheimer bunkert Waffenarsenal

Das Waffenlager des Rosenheimers Foto: Polizei Rosenheim

ROSENHEIM - Die Hausdurchsuchung hat sich gelohnt: Bei einem 49-Jährigen aus dem Landkreis Rosenheim fand die Polizei zwölf Gewehre, drei Kleinwaffen und jede Menge Munition - aber keine Waffenerlaubnis.

 

Er bunkerte die Waffen, dabei hatte er gar keine Erlaubnis dafür: Der Rosenheimer war ins Visier der Ermittler eigentlich wegen eines anderen Deliktes gelangt. Doch die Hausdurchsuchung hat sich gelohnt.

Zwölf Gewehre, zwei Pistolen und einen Revolver und mehrere hundert Schuss Munition hatte der 49-Jährige in seiner Wohnung aufbewahrt - für die meisten Waffen hatte er keine Besitzkarte.

Gegen den Beschuldigten wird jetzt auch noch wegen Verstöße gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz ermittelt.

 

0 Kommentare