Auf dem Dach verarztet Isarvorstadt: Dachdecker schießt sich Nagel ins Bein

In der Isarvorstadt schießt sich ein Dachdecker versehentlich einen Nagel ins eigene Bein. Foto: Berufsfeuerwehr München

Auf einer Baustelle in der Isarvorstadt schießt sich am Mittwoch ein Dachdecker einen Nagel ins eigene Bein. Da er nicht mehr selbstständig nach unten klettern kann, wird er zunächst auf dem Dach verarztet.

 

München - Mit einer Nagelpistole hat sich ein Dachdecker auf einer Münchner Baustelle einen Nagel in den eigenen Oberschenkel geschossen. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit Arbeiten auf dem Dach eines vierstöckigen Gebäudes beschäftigt.

Nach dem Unfall konnte er nicht mehr selbstständig über das Gerüst nach unten klettern. Der Rettungsdienst versorgte ihn deshalb auf dem Dach, bevor ihn die Feuerwehr mit einer Trage über die Drehleiter nach unten brachte. Der Mann kam ins Krankenhaus.

  • Bewertung
    6