Bayern Mitten im Supermarkt: Wildschweine in Großostheim

Illustration Foto: dpa

GROßOSTHEIM/ASCHAFFENBURG - Die Herde rannte über eine Straße in Großostheim, einige Tiere wurden von Autos erfasst. Fünf Wildschweine retteten sich - und standen mitten in einem Supermarkt. Zwei der Tiere wurden erlegt.

 

Fünf Wildschweine sind amMittwoch in Großostheim (Landkreis Aschaffenburg) in einen Supermarktspaziert. Zuvor waren einige Tiere der Rotte beim Zusammenprall miteinem Auto verletzt worden. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.Zwei Schweine wurden später von einem Polizisten erlegt.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, war die Rotte gegen Mittagüber eine vielbefahrene Straße gerannt und von dem Wagen erfasstworden. Die Tiere rappelten sich auf und liefen in den Supermarkt -genau zwischen die beiden Eingangstüren. Als ein Kunde das Geschäftbetreten wollte und sich die Tür automatisch öffnete, ergriffen dieWildschweine die Flucht.

Auf einem Firmengelände entdeckte ein Polizeibeamter, der eineJägerausbildung hat, später zwei Tiere und erlegte sie. Die dreiArtgenossen waren indes nicht mehr gesehen.

dpa

 

0 Kommentare