Bayern Lkw stürzt von Brücke zehn Meter in die Tiefe

Zugmaschine und Auflieger des verunglückten Lkw Foto: dpa

WÜRZBURG - Spektakulärer Unfall im Landkreis Würzburg. Ein Lkw-Fahrer wollte seinen Brummi auf einer schneeglatten Brücke abbremsen. Der Sattelzug geriet ins Schleudern, durchbrach ein Geländer und stürzte in die Tiefe. Der Lenker kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus.

 

Ein Sattelzug ist am Samstagmorgen auf einer schneeglatten Brücke bei Winterhausen im Landkreis Würzburg ins Schleudern geraten und rund zehn Meter in die Tiefe gestürzt. Der Lkwkam auf dem Dach zum Liegen, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrerwurde „mittelschwer“ verletzt. Er habe sein Gespann auf der glattenBrücke abbremsen wollen, was dazu führte, dass der Lastzug außerKontrolle geriet.

Der mit Stückgut beladene Lkw durchbrach das Brückengeländer undfiel etwa zehn Meter in die Tiefe auf einen Fahrradweg entlang derBundesstraße 13. Der Fahrer wurde von Rettungskräften aus demFührerhaus befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschadenbeläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro.Die B 13 musste mehrere Stunden gesperrt werden. (ddp)

 

0 Kommentare