Bayern Kollision in der Luft: Gleitschirmflieger stirbt

Illustration Foto: az

FORCHHEIM/BAYREUTH - Sie konnten sich nicht mehr ausweichen: Am Ostermontag kollidierten zwei Gleitschirmflieger am Walberla. Einer der beiden überlebten dem Absturz, der andere starb nach dem Sturz aus 35 Metern.

 

Bei einem Zusammenstoß von zweiGleitschirmfliegern ist am Abend des Ostermontags im LandkreisForchheim ein Mann getötet worden.

Der 55-Jährige kollidierte kurzvor 19.00 Uhr am rund 500 Meter hohen Berg Walberla mit einemanderen Gleitschirmflieger.

Darauf stürzten beide rund 35 Meter indie Tiefe. Während der 55 Jahre alte Mann aus Bamberg dabei getötetwurde, kam der andere Flieger, ein 47-Jähriger aus dem LandkreisBayreuth, wie durch ein Wunder mit leichten Verletzungen davon.

NachAngaben der Polizei Bayreuth waren beide Männer zusammen gestartetund zum Zeitpunkt des Unfalls schon rund eine Stunde in der Luft.

dpa

 

0 Kommentare