Bayern Jackpot geknackt: Lotto-Millionen gehen nach Bayern

Die Kugeln haben einem Spieler aus Bayern Glück gebracht. Foto: dpa

MÜNCHEN - Sechs Ziehungen lang hatte es keinen „Sechser“ mit Superzahl gegeben. Am Mittwochabend dann war es soweit. Gleich zwei Spieler knackten den Lotto-Jackpot. Einer der beiden Tippscheine war in Bayern aufgegeben worden.

 

Der Zwölf-Millionen-Euro-Jackpot im Lotto 6 aus 49 ist geknackt. Auf gleich zwei Tippscheinen, abgegeben in Bayern und in Nordrhein-Westfalen, waren jeweils die sechs Richtigen 14, 25,41, 46, 47 und 49 der Mittwochsziehung angekreuzt und zudem dieermittelte Superzahl 3 aufgedruckt, wie die federführendeLotterieverwaltung Bayern am Donnerstag in München mitteilte.

Unbesetzt blieb dagegen die Gewinnklasse 2 (sechs Richtige), sodassdie Gewinnsumme in der ersten Klasse voraussichtlich bei über 13Millionen Euro liegt.

In den vorangegangenen sechs Ziehungen hatte es keinen „Sechser“mit Superzahl mehr gegeben.

 

0 Kommentare