An der Grenze zu Tschechien Gestohlener Ehering taucht nach fünf Jahren auf

Fünf Jahre zierte der Ehering keinen Finger, nun haben Ermittler ihn an der Grenze zu Tschechien entdeckt. Foto: Andreas Lander/dpa

Nach dem Diebstahl eines Eherings vor fünf Jahren dachte niemand mehr an ein Wiedersehen. Dann gingen die Diebe Schleierfahndern ins Netz. 

 

Waidhaus - Bayerischen Schleierfahndern hat es ein Mann aus Nordrhein-Westfalen zu verdanken, wenn er demnächst seinen vor fünf Jahren gestohlenen Ehering wieder überstreifen kann. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Schmuckstück vor mehr als fünf Jahren aus der Wohnung des Mannes in Castrop-Rauxel gestohlen worden. Seitdem blieb es verschollen. Bis vergangenen Freitag: Am Abend stoppten Beamte nahe der tschechischen Grenze einen Wagen mit zwei Männern und zwei Frauen. Weil eine 61-Jährige zur Fahndung ausgeschrieben war, nahmen die Beamten den Wagen genauer unter die Lupe und fanden neben weiterem Schmuck auch den Ring, der in einer Fahndungsdatei erfasst war.

Die Polizei stellte die Schmuckstücke bei der Durchsuchung an der A6 bei Waidhaus (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) sicher und nahm die 61-Jährige vorläufig fest. Derweil kann sich der Ehemann nicht nur auf den Ring freuen, sondern auch auf seinen zehnten Hochzeitstag im Sommer - sofern die Ehe noch Bestand hat.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading