Bayern gegen Dortmund Klopp zur AZ: „Nicht erwartetes Niveau“

Fand's nicht lustig: Dortmund-Trainer Jürgen Klopp reagiert humorlos auf die Frage von Sport1-Reporter Christian Ortlepp... Foto: AZ/Getty Images

Der Dortmunder Trainer Jürgen Klopp wird bei der DFB-Pressekonferenz mit der AZ-Collage von „La Bestia Biene Maja“ konfrontiert – und reagiert humorlos.

BERLIN - Jürgen Klopp war sichtlich überrascht, als ihn der Sport-1-Moderator bei der offiziellen DFB-Pressekonferenz zum Pokalfinale in Berlin mit der frischen Abendzeitung vom Freitag konfrontierte: „Die Kollegen der Münchner Abendzeitung berichten auf ihrer ersten Sportseite von „La Bestia Biene Maja“, sagte Christian Ortlepp und zeigte dem Dortmunder Trainer die AZ-Aufschlagseite mit der Collage von Klopp als Biene Maja. Eine (niedliche) Anspielung auf den Angstgegner des FC Bayern, die Schwarzgelben hatten ja zuletzt viermal hintereinander gegen die Bayern gewonnen.

Ob er denn jetzt, angesichts des Pokalfinale zwischen Dortmund und Bayern, glaube, dass der Stachel tief sitze bei Jupp Heynckes, der neben Klopp auf dem Podium Platz genommen hatte, wollte Ortlepp vom Dortmunder Trainer wissen, „oder haben Sie den Stachel schon geputzt“? Klopp war offenbar nicht bereit für weitere Stiche gegen die Bayern – oder nicht vorbereitet auf dieser Art Fragen. „Das trifft mich jetzt auf einem Niveau, das ich beim Finale nicht erwartet hätte“, sagte Klopp, „nächste Frage“.

Als sich der Sport-1-Moderator am Ende der Pressekonferenz in den Katakomben des Berliner Olympiastadions noch einmal meldete, sagte DFB-Pressesprecher Ralf Köttker in die TV-Kameras: „Christian Ortlepp hat jetzt noch einmal die Chance auf eine niveauvollere Frage.“ Da wunderte sich auch Jürgen Klopp und assistierte: „Ich habe die Beleidigung auch ohne Namen hingekriegt.“

Die AZ meint: Die Collage mit der „Bestia Biene Maja“ war als netter Gag gemeint. Oder ums mit und über Jürgen Klopp zu sagen: Die Reaktion trifft uns nicht, auch wenn wir das Niveau nicht erwartet hätten. Sondern mehr Humor.

 

12 Kommentare