Einsatz wegen Gasleck Fünf Feuerwehrleute bei Explosion eines Hauses verletzt

Die Feuerwehrleute waren wegen einem Gasleck im Einsatz - als es plötzlich zu einer Explosion kam. Foto: Feuerwehr Ingolstadt

Fünf Feuerwehrleute sind am Dienstag vei einem Einsatz verletzt worden. Ein Bagger hatte eine Gasleitung beschädigt. Während des Einsatzes der Feuerwehr kam es zu einer Explosion.

Ingolstadt - Bei der Explosion eines Einfamilienhauses sind in Ingolstadt fünf Feuerwehrleute leicht bis mittelschwer verletzt worden. Das Gebäude selbst wurde dabei am Dienstagmittag stark beschädigt und ist einsturzgefährdet, wie die Polizei mitteilte. Es entstand ein Schaden von über einer Million Euro.

Ein Baggerführer hatte eine Gasleitung beschädigt, wodurch Gas im Keller des Hauses ausströmte. Während die alarmierte Feuerwehr mit Sofortmaßnahmen begann, kam es zur Explosion. Außer den Feuerwehrleuten, die Brand- und Schürfwunden sowie Prellungen erlitten, wurde niemand verletzt. Im Haus selbst befanden sich keine Bewohner, unmittelbar angrenzende Häuser wurden evakuiert. Etwa 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand zu löschen und den Ort abzusichern.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null