Bayern Feuerzeuggas geschnüffelt: Jugendliche erleiden Verbrennungen

In Kösching brannte ein Einfamilienhaus. (Symbolbild) Foto: dpa

HOF - Sie trafen sich auf einer öffentlichen Toilette um Feuerzeuggas zu schnüffeln, plötzlich zündete sich einer der fünf Jugendlichen eine Zigarrette an - und es kam zur Verpuffung. Zwei der Teenies verletzten sich.

 

Bei einer Verpuffung während des Schnüffelns vonFeuerzeuggas haben im oberfränkischen Hof zwei JugendlicheVerbrennungen ersten und zweiten Grades erlitten.

DasLuft-Gas-Gemisch hatte sich am Dienstag in einer öffentlichenToilette entzündet, als einer der Jugendlichen eine Zigaretterauchen wollte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zwei15-Jährige wurden mit Brandverletzungen im Gesicht und an den Händenstationär in einem Krankenhaus behandelt.

Vier 15-Jährige und ein 16-Jähriger hatten sich in eineröffentlichen Toilette in der Innenstadt zum Schnüffeln getroffen.Sie hatten fünf Dosen des Gases dabei. Als der 16-Jährige dieZigarette eines 15-Jährigen anzündete, kam es zu der Verpuffung. DerRaucher und zwei weitere Jugendliche verbrannten sich dabeilediglich die Haare.

dapd

 

0 Kommentare