Bayern Fehlalarm an Amberger Schule: Ein Anonymer droht mit einer Bombe

Illustration Foto: dpa

AMBERG - Eine anonyme Drohung an einer Amberger Schule sorgt für Aufregung: Ein Schüler findet auf einem PC im Internetraum die Nachricht, dass noch am selben Tag eine Bombe an der Schule hochgehen werde. Das Gebäude wird sofort evakuiert. Wenig später stellt sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelt.

 

Noch ist offen, wer die Schreckensnachricht, die sich als leere Drohung herausstellte, in den Computer schrieb. Gegen 14 Uhr solle eine Bombe an der Berufsschule in Amberg hochgehen, hatte der anonyme Schreiber seine rund 800 Mitschüler gewarnt.

Die Amberger Polizei ließ in Absprache mit der Schulleitung das Gebäude komplett räumen. Nachdem um 14 Uhr nichts passiert war, wurde der Unterricht laut Polizei eine halbe Stunde später wieder aufgenommen. Die Kriminalpolizei Amberg leitet die Ermittlungen.

ah

 

0 Kommentare