Bayern Drogenrazzia in Starnberg: Polizei nimmt vier junge Männer fest

33 erntereife Marihuanapflanzen versteckte ein 28-Jähriger in seiner Wohnung. Foto: dpa

STARNBERG/WOLFRATSHAUSEN - Unangekündigter Besuch: Bei einer großangelegten Drogenrazzia in Oberbayern haben 160 Polizisten mehr als 30 Wohnungen und Häuser durchsucht. Vier Männer wurden fest genommen. Auf was die Polizei stieß und wie sie die Fährte aufgenommen hatte.

 

Die Drogenrazzia brachte verbotene Substanzen ans Tageslicht: darunter zahlreicheBetäubungsmittelutensilien, „verbotene Gegenstände nach demWaffengesetz“, rund 720 Gramm Cannabisprodukte und 20Cannabispflanzen. Vier Männer im Alter zwischen 19 und21 Jahren wurden vorläufig festgenommen.

Die Kripo Fürstenfeldbruck hatte im November vergangenen Jahreseinen 22-Jährigen wegen des Verdachts des Drogenschmuggelsfestgenommen.

Der junge Mann hatte damals 3,5 Kilogramm Marihuana beisich, die er nach eigenen Angaben aus den Niederlanden bezog, um siein Deutschland weiter zu verkaufen. Die Ermittlungen führten dieFahnder zu 37 Tatverdächtigen, deren Wohnungen schließlich amMittwoch durchsucht wurden.

ddp

 

0 Kommentare