Bayern Briefmarke manipuliert – sechs Wochen Haft

Briefmarken (Archiv) Foto: dpa

AUGSBURG - Jetzt muss er sechs Wochen länger sitzen: Weil ein Häftling eine 55-Cent- Briefmarke manipulierte, wurde er jetzt vom Amtsgericht Augsburg zu einer weiteren Gefängnisstrafe verdonnert.

 

Wegen der Manipulation einer55-Cent-Briefmarke ist ein Häftling am Donnerstag vom AmtsgerichtAugsburg wegen versuchten Betrugs zu sechs Wochen Haft zusätzlichzu seiner andauernden Gefängnisstrafe verurteilt worden.

Das Gerichtsah es als erwiesen an, dass der 27-Jährige in der Haftanstalt eineBriefmarke so präpariert hatte, dass er den Poststempel abwaschenund mit der manipulierten Marke einen Brief frankieren konnte. DerBrief war dann abgefangen worden. Der Angeklagte hat die Tat biszuletzt bestritten. Weil die Briefmarke besonders gekennzeichnet war,konnte er überführt werden.

dpa

 

0 Kommentare