Bayern-Boss über Neuzugang Karl-Heinz Rummenigge: Renato Sanches nach der EM "für Bayern unbezahlbar"

Karl-Heinz Rummenigge ist glücklich, dass der Transfer von Renato Sanches schon im Aprikl abgeschlossen war. Foto: sampics/Augenklick

Schon Mitte April machten die Bayern alles klar mit Renato Sanches. Zum Glück, wie Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge jetzt enthüllt.

München - Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der Bayern, ist glücklich über die frühzeitige Verpflichtung von Renato Sanches.

Der 18 Jahre alte Portugiese war Stammspieler bei der EM in Frankreich und hat seinen Marktwert dadurch deutlich erhöht. "Nach der Europameisterschaft wäre er für Bayern unbezahlbar gewesen", sagte der Bayern-Boss im Interview mit dem Soester Anzeiger.

"Mit Sicherheit nicht in der Bundesliga"

Rummenigge ist froh, schon Mitte April 35 Millionen Euro für Sanches an Benfica Lissabon überwiesen und nicht bis zum Sommer gewartet zu haben. "Da würden wir über dramatisches Geld sprechen - und da würde er nächstes Jahr mit Sicherheit nicht in der Bundesliga spielen", sagte der frühere Stürmer weiter.

Gleichzeitig ist sich Rummenigge sicher, dass der Mittelfeldspieler den FC Bayern direkt verstärken kann: "Wenn jemand mit 18 Jahren so auftritt, wie er bei der EM, ist das schon außergewöhnlich. Der Bursche scheint über außergewöhnliche Talente zu verfügen."

 

10 Kommentare