Bayern BMW verdoppelt Absatz in China

MÜNCHEN - Der Münchener Autokonzern BMW hat seinen Absatzin China im Januar mehr als verdoppelt. Auf dem wichtigenWachstumsmarkt seien zum Jahresauftakt 11 919 Fahrzeuge der MarkenBMW und Mini verkauft worden.

 

Mit Blick auf das China-Geschäft zeigte sich Vertriebsvorstand IanRobertson zuversichtlich für das laufende Jahr: „Wir werden unserenWachstumskurs auf dem chinesischen Markt im Jahr 2010 weiterfortsetzen. Trotz des bereits sehr starken Vorjahres wollen wir hiererneut im zweistelligen Prozentbereich zulegen“, sagte der Manager.2009 hatte das Unternehmen in China 90 536 Fahrzeuge der Marken BMWund Mini verkauft. Das entsprach einem Zuwachs von 37,5 Prozent.

 

0 Kommentare