Würzburger Bahnhof Betrunkener will abgestellten Zug anschieben

In Würzburg wollte ein Betrunkener einen stehenden Zug anschieben - ohne Erfolg. (Symbolbild) Foto: Felix Kästle/dpa

Im Würzburger Bahnhof wollte ein Betrunkener einen stehenden Zug anschieben. Warum er dieses unmögliche UNterfangen vorhatte, konnte der der Polizei aber nicht erklären.

 

Würzburg - Ein Betrunkener hat versucht, einen Zug am Würzburger Bahnhof anzuschieben. Wieso er das tat, konnte er nicht erklären, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Der 26-Jährige war am Samstagabend auf die Gleise geklettert und hatte sich an einem abgestellten Zug zu schaffen gemacht. Bundespolizisten konnten ihn stellen und vorübergehend in Gewahrsam nehmen.

Der Atem-Alkoholtest ergab rund 2,2 Promille. Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit, weil er die Gleise betreten hat.

  • Bewertung
    1