Bayern-Basketballer bauen um FCBB holt Cobbs und leiht Micic aus

Justin Cobbs im Mai in den Viertelfinal-Playofffs gegen den FC Bayern - im Trikot der Frankfurt Skyliners. Foto: dpa

Der FC Bayern Basketball ist auf der Scuhe nach einem Nachfolger für K.C. Rivers fündig geworden und hat Justin Cobbs von Istanbul BSB verpflichtet. Vasilije Micic leht der Klub nach Belgrad aus.

 

München - Der FC Bayern Basketball hat einen neuen Guard verpflichtet: Der amerikanische Spielmacher Justin Cobbs (24) wechselt vom türkischen Erstligisten Istanbul BSB zum deutschen Vizemeister und unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende.

Ihren Aufbauspieler Vasilije Micic verleihen die Bayern wiederum bis Ende der laufenden Saison an den serbischen Meister Roter Stern Belgrad. Der 21-Jährige verpasste zu Beginn seiner zweiten Saison in München die Vorbereitung und den Saisonstart 2015/2016 wegen einer Fußverletzung. Sein Vertrag beim FCBB gilt noch bis Sommer 2017.

"Es war naheliegend, nach dem Abschied von K.C. Rivers auf der Guard-Position noch einmal zu reagieren“, sagte Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic nach einem arbeitsreichen Weihnachtsfest.

"Justin ist ein sehr talentierter Spieler, der letztes Jahr als Rookie durch seine physische Energie und seinen Teamgeist Qualität nachgewiesen hat. Bei Vaso Micic hoffen wir, dass er nach seiner langen Pause weitere Erfahrungen sammeln kann."

Justin Cobbs kam beim letztjährigen TBL-Aufsteiger aus Istanbul in den ersten zehn Saisonspielen auf einen Schnitt von 7,6 Punkten und 3,3 Assists pro Partie. In der Bundesliga ist der Point Guard bestens bekannt aus der Vorsaison, in der er als Topscorer mit 14,3 Punkten und 4,4 Assists sowie 2,5 Rebounds die Spielzeit des Münchner Playoff-Gegners Frankfurt prägte.

"Ich bin sehr glücklich, künftig Teil eines großen und bereits sehr etablierten Vereins zu sein", sagte Cobbs am Wochenende. "Ich bin bereit, um in jeder erdenklichen Art und mit harter Arbeit mitzuhelfen, die Meisterschaft zu gewinnen."

Nach einem ersten NCAA-Jahr in Minnesota war Cobbs drei Jahre für die University of California aufgelaufen, wo er stets rund 34 Minuten spielte und in seinem letzten Jahr auf durchschnittlich 15,6 Punkte sowie 5,8 Assists kam. Nach Workouts u.a. beim NBA-Klub Golden State gab er sein Profidebüt 2014/2015 beim lettischen Eurocup-Teilnehmer VEF Riga.

Frankfurt nahm ihn schließlich im Dezember 2014 unter Vertrag. Dort war Cobbs nicht nur am Aufschwung der Skyliners in der BBL beteiligt, er überzeugte zudem in zwölf Partien der EuroChallenge samt Final Four-Teilnahme mit 16,3 Punkten und 6,1 Assists. Im vergangenen Sommer machte Cobbs die Vorbereitung unter anderem beim NBA-Klub Charlotte mit, ehe ihn Istanbul BSB engagierte.

Ob Cobbs nach Abschluss der Formalien und des Medizinchecks bereits beim Auswärtsspiel am Mittwoch (30.12.) in Tübingen sein Debüt für die Bayern gibt, ist noch offen.

 

0 Kommentare