Bayern 20-Jähriger brennt: Rettender Sprung in den Gartenteich

Bei einem Einsatz in Krumbach zog sich eine Feuerwehrfrau eine Gehirnerschütterung zu. Foto: dpa

REGENSBURG - Beim Arbeiten an seinem Motorrad stand er plötzlich in Flammen: Mit einem beherzten Sprung in den Gartenteich hat sich in Pielenhofen (Landkreis Regensburg) ein 20-Jähriger vor schweren Verbrennungen bewahrt.

 

Die Kleidung und die Haare des jungen Mannes standen nach Angaben derPolizei am Dienstagabend bereits in Flammen, als er sich in das kühle Nass rettete.

Der 20-Jährige hatte zuvor in der Garage an seinem Motorrad bebastelt und dabei auch Benzin abgelassen. Als er die Maschine starten wollte, kam es zum Funkenflug und das abgelassene Benzin fing plötzlichFeuer.

Die Garage brannte vollständig aus, das Einfamilienhaus wurde ebenfalls beschädigt. Es entstand ein Schaden von rund 70 000 Euro.

 

0 Kommentare