Bayerische Wissenschaftsministerin Nicht mehr parteilos: Ministerin Kiechle ist in die CSU eingetreten

Wissenschaftsministerin Marion Kiechle ist jetzt CSU-Parteimitglied. Foto: dpa

Die bislang parteilose bayerische Wissenschaftsministerin Marion Kiechle ist in die CSU eingetreten.

München - "Es war ein leichter Schritt", sagte die Politikerin der Zeitung Der Neue Tag aus Weiden in der Oberpfalz. Damit habe sie vergangene Woche den nach ihrer Berufung angekündigten Parteieintritt wahrgemacht. Bislang war die Ministerin parteilos gewesen.

Die 58-Jährige ist seit dem 21. März Ministerin für Wissenschaft und Kunst im Kabinett von Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Vor ihrer Berufung leitete sie die Frauenklinik im Münchner Universitätsklinikum Rechts der Isar.

Kiechle ist mit dem Sport-Kommentator Marcel Reif verheiratet.

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. null