Basketballer starten in die Rückrunde Ist Bremerhaven wieder ein gutes Omen für den FC Bayern?

Sind zur Zeit wieder gut drauf: Kapitän Bryce Taylor (r.), John Bryant und ihr Team. Foto: sampics/Augenklick

München Schon einmal war ein Spiel gegen die Eisbären Bremerhaven ein gutes Omen für die Basketballer des FC Bayern. Fünf Spiele in Folge hatten sie im November verloren, der Wendepunkt folgte schließlich in Bremerhaven: K.C. Rivers versenkte Sekunden vor Schluss einen Dreier zum Ausgleich, in der Verlängerung setzten sich die Bayern mit 86:80 durch – endlich wieder ein Erfolg!

 

Seither läuft’s wieder für die Mannschaft von Svetislav Pesic, nur noch einmal verloren die Bayern in der Bundesliga. Nach einer derart durchwachsenen Hinrunde, an derem Ende Tabellenplatz 3 steht, gastieren zum Rückrundenauftakt am Sonntag (17 Uhr) just jene Eisbären Bremerhaven bei den Bayern im Audi Dome. Ein Fanal für eine fantastische Rückrunde?

Pesic erinnert sich ans Hinspiel: „Alle waren erstaunt, warum wir in Bremerhaven in die Verlängerung mussten, obwohl uns damals verletzte Spieler wie Dusko Savanovic verletzt fehlten.“ Jetzt, ist sich der Bayern-Trainer nach sieben Pflichtspielsiegen in Serie sicher, sei die Ausgangslase eine andere: „Wir sind nun in einer besseren physischen Verfassung und wollen versuchen, unsere positive Serie so lange wie möglich fortzusetzen.“ Na denn: Auf einen guten Start in die Rückrunde!

 

0 Kommentare