Basketball NBA: Rückschläge für Nowitzki und Schröder

Gesprächsbedarf: Hawks-Trainer Mike Budenholzer (rechts) spricht mit seinem deutschen Spielmacher Dennis Schröder. Foto: dpa

Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki quittieren in der NBA eine deutliche Pleite - auch die Atlanta Hawks mit Spielmacher Dennis Schröder gehen unter.

Toronto - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und Nationalspieler Dennis Schröder haben in der nordamerikanischen Profiliga NBA Rückschläge kassiert.

Während Schröders Atlanta Hawks nach zuvor drei Siegen in Folge eine 99:107-Niederlage beim bereits für die Play-offs qualifizierten Spitzenteam San Antonio Spurs hinnehmen mussten, verloren Nowitzkis Dallas Mavericks 78:100 bei den Toronto Raptors.

"Wir haben es auf beiden Seiten des Feldes nicht gut gemacht", sagte Nowitzki nach der Partie: "Wir haben vorne nicht gut geworfen, was der Defensive viel Druck bereitet hat. Und auch dort waren wir einfach nicht gut genug."

Den im Westen elftplatzierten Mavericks fehlen vier Siege zu Platz acht, der die Qualifikation für die Endrunde bedeutet. Nowitzki erzielte in 29 Minuten Spielzeit 17 Punkte für den Meister von 2011. Spielmacher Schröder war mit 22 Zählern der erfolgreichste Werfer bei den Hawks, die im Osten auf einem soliden fünften Platz stehen.

Schröders Nationalmannschaftskollege Paul Zipser kam beim 115:109-Sieg der Chicago Bulls gegen die Charlotte Hornets nicht zum Einsatz.

 

0 Kommentare