Barocksaal im Deutschen Theater Perspektiven fürs Bahnhofsviertel

Leuchtreklamen – typisch fürs südliche Bahnhofsviertel. Foto: AZ-Archiv

Rund 8.000 Einwohner unterschiedlichster Herkunft, eine Vielzahl an Arbeitsplätzen und rund 1.000 Passanten, die die Schwanthalerstraße an der Goethe- und der Schillerstraße pro Stunde überqueren.

 

München - Das südliche Bahnhofsviertel ist nicht nur eines der dichtesten, sondern auch eines der lebendigsten Viertel Münchens. 2014 hat die Stadt die Konzeptstudie "Südliches Bahnhofsviertel: Maßnahmenkonzept zur Stärkung des Wohnens" in Auftrag gegeben. In einer Ausstellung werden die Ergebnisse der Untersuchung zu Entwicklungschancen vorgestellt.


Bis 7. August, täglich 15 bis 20 Uhr, Barocksaal (Erdgeschoss), Schwanthalerstr. 13

 

2 Kommentare