Barcelona wollte Timothy Tillman Hoeneß verhindert Barca-Wechsel von Bayern-Bubi

Bayern-Talent Timothy Tilman weckt Begehrlichkeiten bei europäischen Topklubs. Foto: Firo/Augenklick

Timothy Tillman ist eines der Top-Talente in den Reihen des FC Bayern München und weckt das Interesse der europäischen Spitzenklubs. Das Veto von Uli Hoeneß persönlich verhinderte jüngts einen Wechsel zu Barca.

 

München - Der 18-jährige Timothy Tillman gilt als einer der aussichtsreichen Kandidaten für den Sprung in die Profi-Mannschaft des FC Bayern. Fast hätte allerdings der FC Barcelona den Youngstar den Bayern abgeluchst.

Wie die Sport Bild berichtet waren die Katalanen an dem Talent dran: "Es gab das konkrete Angebot des FC Barcelona an Timothy, sie haben ihn über Monate beobachtet und hätten ihn gerne zur neuen Saison geholt. Barcelonas Plan wäre gewesen, ihn sofort bei der ersten Mannschaft mittrainieren zu lassen und ihm über die zweite Mannschaft Spielpraxis zu verschaffen. In zwei bis drei Jahren hätte er fester Bestandteil der Profis werden sollen", wird Tilmans Spielerberater Christian Rößner von dem Fußballmagazin zitiert.

Seit der Generation um Thomas Müller und Holger Badstuber hat kein Bayern-Eigengewächs mehr den Sprung zu den Profis geschafft. Nach dem Wunsch der Bayern-Bosse soll sich das schleunigst ändern. Tilman gehört zu denjenigen, denen das zugetraut wird.

Wohl deshalb schob der Chef höchstpersönlich den Barca-Avancen einen Riegel vor: "Der FC Bayern in Person von Uli Hoeneß hat sein Veto eingelegt. Sie halten große Stücke auf Timothy und trauen ihm den Sprung in die erste Mannschaft zu", so Rößner zur Sport Bild.

Tillman, der als 16-Jähriger von der SpVgg Greuther Fürth für stolze 500.000 Euro zu den Bayern gewechselt war, hat beim Rekordmeister noch einen Vertrag bis 2018.

Der 18-Jährige stand auch schon bei Real Madrid auf dem Zettel.

 

3 Kommentare