Barcelona Vettel mit Bestzeit im Abschlusstraining

 

Vettel sorgte in seiner letzten Testrunde am Samstag vor der Qualifikation zum Rennen am Sonntag (14.00 Uhr/Sky und RTL) in Barcelona in 1:21,707 Minuten für die bislang beste Rundenzeit des Wochenendes. Zuvor hatte der Heppenheimer offensichtlich aufgrund technischer Probleme an seinem Red Bull nur fünf Runden absolvieren können. Kurz vor dem Ablauf der 60-minutigen Trainingsphase schob sich Vettel mit gut acht Hundertstelsekunden Vorsprung noch vor seinen Teamkollegen Mark Webber, der am Freitag in beiden Trainingseinheiten am schnellsten gewesen war.

Rekord-Weltmeister Michael Schumacher sorgte im Mercedes als Dritter für eine Überraschung, hatte aber knapp anderthalb Sekunden Rückstand auf Vettel. Schumachers Teamkollege Nico Rosberg wurde hinter den McLaren von Lewis Hamilton und Jenson Button Sechster. Eine Schrecksekunde hatte Nick Heidfeld zu überstehen. Der Lotus Renault des Mönchengladbachers fing nach sechs gefahrenen Runden plötzlich Feuer. Sein Team ging zunächst von einem Sensorenproblem aus. Heidfeld steuerte den brennenden Rennwagen neben die Piste uns stieg unverletzt aus. Allerdings musste der Routinier das Training abbrechen. Adrian Sutil (Force India) wurde 15., Timo Glock hatte im Marussia Virgin als 20. knapp sechs Sekunden Rückstand auf Vettel.

dpa

 

0 Kommentare