"Bandidos" Mutmaßliches Mitglied vor Gericht

Verfeindet: "Hells Angels" und die "Bandidos" Foto: nz

Unter großen Sicherheitsvorkehrungen hat am Freitag vor dem Landgericht Magdeburg der Prozess gegen ein mutmaßliches Mitglied der Rockerbande "Bandidos" begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 39-Jährigen räuberische Erpressung, Körperverletzung und Nötigung vor.

 

Magdeburg Er muss sich wegen zwei Taten aus dem Herbst 2010 verantworten, die im Harz passiert sind. Der Angeklagte soll am 26. September in Thale mit Komplizen drei Menschen stundenlang gequält und misshandelt haben. Am 15. Oktober soll er in Halberstadt 3000 Euro wegen einer nicht bezahlten Drogenlieferung gewaltsam eingetrieben haben. Das Gericht hat elf Zeugen geladen.

 

0 Kommentare