Bamberg Arzt soll Kolleginnen belästigt haben

Ein Arzt soll Schwestern und Kolleginnen sexuell belästigt haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Mediziner auch wegen zwei Kunstfehlern.

 

Bamberg – Ein leitender Arzt am Klinikum Bamberg soll Schwestern und Kolleginnen sexuell belästigt haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Mediziner auch wegen zwei Kunstfehlern, bestätigte Oberstaatsanwalt Bernd Lieb am Mittwoch. Anlass sei eine anonyme Anzeige von Klinikmitarbeitern.

Der Arzt soll vor allem anzüglich Bemerkungen gemacht haben, sagte Lieb. Zum Teil sei es aber auch zu Berührungen gekommen. Derzeit würden die Betroffenen vernommen. Im Fall möglicher Kunstfehler müssten zunächst die Namen der Betroffenen herausgefunden und die Unterlagen gesichtet werden, bevor über strafrechtliche Konsequenzen entschieden werden könne.

 

0 Kommentare