Bahnlinie Ulm-Memmingen Zug erfasst Auto und entgleist: 20 Verletzte

Ber einem schweren Unfall an einem Bahnübergang in Kellmünz (Neu-Ulm) hat ein Zug ein Auto erfasst und ist anschließend teilweise entgleist (Symbolbild). Foto: dpa

An einem Bahnübergang im Landkreis Neu-Ulm hat ein Zug ein Auto erfasst. Ein Teil des Zuges entgleiste. Die Fahrerin des Wagens und rund 20 Fahrgäste wurden bei dem Unfall verletzt.

Kellmünz – Bei einem Unfall an einem Bahnübergang in Schwaben sind am Mittwochmorgen etwa 20 Menschen verletzt worden. Wie die Polizei berichtete wurde die Autofahrerin, deren Wagen bei Kellmünz (Landkreis Neu-Ulm) von einer Regionalbahn erfasst wurde, schwer verletzt. Ein Teil des Zuges entgleiste bei dem Unfall, kippte nach etwa 100 Metern um und landete in einem Vorgarten.

In der Bahn waren insgesamt rund 50 Fahrgäste. Rund 20 davon wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Polizei und Rettungskräfte waren nach dem Unfall mit zahlreichen Helfern vor Ort. Dabei behinderten Schaulustige die Rettungsarbeiten. Die Bahnlinie Ulm-Memmingen wurde gesperrt.

 

0 Kommentare