Baden-Württemberg 2. Bundesliga: Freitagsspiele enden beide unentschieden

Heidenheim - Trotz des schnellsten Treffers in seiner Zweitliga-Geschichte hat der 1. FC Nürnberg den dritten Sieg in Serie verpasst. Die über weite Strecken überlegenen Franken kamen nicht über ein 2:2 beim 1. FC Heidenheim hinaus. Nikola Dovedan hatte den Club bereits nach 57 Sekunden in Führung geschossen, Hanno Behrens legte zum zwischenzeitlichen 2:1 nach. Aber Heidenheims Tim Kleindienst gelang zweimal der Ausgleich. Im zweiten Freitagsspiel trennten sich der FC St. Pauli und Dynamo Dresden 0:0.

 
  • Bewertung
    0