Früher verhaut, dann eine Betonwüste und jetzt bunt und belebt: der Giesinger Bahnhofsvorplatz.

Giesing - Als ich vor vielen Jahren einmal das Gebiet um den Giesinger Bahnhof herum durchstöberte, war ein großer Teil davon verwildertes Brachland – und der Bahnhof selbst, das schöne Holzgebäude aus dem Jahr 1898, in einem desolaten Zustand: kaputte Fenster, überall die Hinterlassenschaften unzähliger Tauben. Aber auch tote Tauben lagen herum. Das Brachland war zum Teil mit Müll überhäuft.

Bahnhofsgebäude in Giesing ist schön restauriert

Einige Jahre später, es war saniert und viel neu gebaut worden, fotografierte ich das Richtfest eines Bauträgers und es wirkte alles recht kahl und brutal betonlastig. Wieder ein paar Jahre später, am vergangenen Samstag, stöbere ich wieder durch das "Revier" und es hat sich vieles geändert. Das Bahnhofsgebäude ist schön restauriert und die Gleiswirtschaft, ein Lokal mit Innen- und Außenbereich, sowie das Kulturzentrum Giesinger Bahnhof sind eingezogen. Viel los mit Kultur!

Giesing: Hier hält jetzt auch Kultur

Am 26. Juli wird der Giesinger Kulturpreis 2018 vergeben, aber auch das restliche Programm kann sich sehen lassen. So gibt es einmal im Monat den Tango-Argentino-Tanzabend mit Musik aus den 20er bis 40er Jahren, das Giesinger- Bahnhofs-Brettl mit Musik und Kabarett und vieles andere mehr.

Vor dem Gebäude ein großer, freier Platz mit vielen Möglichkeiten für Feste und kulturelles. Aber auch die Umgebung ist großzügig gestaltet. Die ehemals neugepflanzten kleinen Bäumchen sind erwachsener geworden, und es gibt schöne, schattige Ruheplätze mit Sitzgelegenheiten, die auch fleißig angenommen werden.

Ein großes Gesundheitszentrum ist entstanden. Mit seinem silberfarbenen, schuppigen Äußeren wirkt es ein bisschen so, als sei das Mutterschiff gerade gelandet, fügt sich aber trotz seiner Größe gut in die Gegend ein. Um das Bahnhofszentrum herum sind viele neue Geschäfte und Lokale entstanden. S-Bahn, U-Bahn, Tram, Bus – alles da, viele Wege führen zum Giesinger Bahnhof. Die Gegend ist lebendig-bunt geworden und Menschen aus aller Welt tummeln sich um den Platz. Eigentlich ist es ja nur ein Bahnhof mit funktioneller Umgebung, aber das ist recht schön geworden, kann sich wirklich sehen lassen.

Weitere News aus den Münchner Stadtvierteln finden Sie hier