AZ-Reporterin berichtet Erster Auftritt der Eisbär-Babys: AZ war live dabei

Am Nachmittag können dann endlich auch die Zoobesucher einen Blick auf das Eisbären-Pärchen werfen. Foto: az

Premiere in Hellabrunn: Am Mittwoch wurden die zwei schneeweißen Eisbär-Zwillinge zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Die AZ war für Sie live vor Ort.

 

München – Heute um 11 Uhr war es endlich soweit. Die Eisbär-Zwillinge von Mutter Giovanna wurden erstmals der Presse vorgestellt. Unsere AZ-Tierreporterin war live vor Ort und berichtete live von der Premiere der neuen Stars vom Tierpark Hellabrunn!

Sehen Sie hier die Eisbär-Babys im Video

+++ Das war's +++

Jetzt sind Mutter und Kinder sichtlich erschöpft. AZ-Reporterin Natalie Kettinger macht sich auf den Weg zurück in die Redaktion. Die Bärchen haben jetzt erstmal eine Menge zu Träumen. Gute Nacht, liebe Eisbär-Babys.

Die AZ sagt danke fürs Mitlesen und wünscht viel Spaß beim nächsten Tierpark-Besuch!

+++ Erste Kletterübungen und Ermüdungserscheinungen +++

Das Eisbärmädchen macht Kletterübungen - und stürzt ab. Aber nichts passiert. Gleich noch ein Versuch. Mutter Giovanna hat langsam keine Lust mehr und möchte sich zurückziehen. Auch die Kleinen werden langsam müde. Nachdem sie ausgiebig durch die Hackschnitzel vor der Klappe kullerten, geht's zum Kuscheln zu Mama.

+++ Umfrage +++

Für die nächsten Tage wird ein enormer Besucheransturm erwartet. Viele wollen die Eisbär-Babys live erleben. Haben Sie auch vor, die Eisbären zu besuchen? Machen Sie hier mit bei unserer aktuellen Umfrage!

+++ Eisbär? Dreckbär! +++

Das weiße Fell blieb nicht lange weiß. Dafür macht das Herumtollen im Schlamm zu viel Spaß.

+++ Besucher, Fotografen und unbeeindruckte Bären +++

Während die ersten Besucher neugierige Blicke hinter die Absperrung werfen, werden sie sofort von den Journalisten für Interviews umzingelt. Die Fotografen knipsen derweil, was das Zeug hält. Geben ja auch wirklich goldige Motive her, die kleinen Eisbären. Übrigens: Die zwei haben noch keine Namen: Posten Sie hier ihre Namensvorschläge in die Kommentarfunktion!

+++ Das Mädchen erkundet den Wassergraben +++

Und rein ins kühle Nass. Das Eisbärmädchen scheint sich im Wassergraben wohlzufühlen. Mutter Giovanna hat aber trotzdem noch ein Auge drauf.

+++ Die Babys werden mutiger +++

Von anfänglicher Scheu ist nichts mehr zu spüren. Die Bärchen tollen unbeeindruckt durchs Gehege. Mama Giovanna freut sich, dass sie Ihren Lieblingsball wieder hat. Hier die Bilder von den ersten Schritten im neuen Zuhause in einer extra Bildergalerie:

+++ Das Medieninteresse ist riesig +++

Auch Eisbär-Pfleger Helmut Kern wird eifrig interviewt.

+++ Bisher sieht sie nur die Presse +++

Die Vorstellung ist erstmal nur für Medienvertreter, der Bereich ist abgesperrt. Später, am Nachmittag dürfen dann auch die Besucher die beiden süßen Fellknäuel bestaunen.

+++ Und da sind sie! +++

Langsam und immer dicht bei der Mutter erkunden die Eisbär-Babys ihr neues Zuhause.

+++ Nur noch wenige Minuten +++

Aus dieser Öffnung tapsen die beiden Racker gleich heraus - in Begleitung von Eisbär-Mama Giovanna natürlich.

+++ Interviewmarathon +++

Zoodirektor Andreas Knieriem muss ein Interview nach dem anderen geben...

+++ Gespanntes Warten +++

Gespanntes Warten vor dem Eisbärgehege. 87 Medienvertreter haben sich akkreditiert, um dabei zu sein, wenn die Hellabrunner Eisbärchen heute um 11 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert werden. Der Tierpark musste sogar Interessenten ablehnen. Die Eisbärzwillinge, ein Bub und ein Mädchen, haben die ersten 14 Wochen ihres Lebens im Mutter-Kind Haus des Polariums verbracht.

Gleich werden sie mit Mutter Giovanna auf der Tundraanlage erwartet. Vater Yoghi kann bei ihrem ersten Pressetermin nicht dabei sein. Er wurde unlängst nach Stuttgart ausgeliehen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading