AZ-Ratgeber So sparen Sie mit dem richtigen Flughafen Geld

Einchecken am Flughafen Hamburg - unter Umständen eine kostengünstige Alternative zu anderen deutschen Airports. Foto: dpa

Wer schon einmal die Preise für Flugtickets in den Urlaub verglichen hat, wird schnell auf die großen Differenzen gestoßen sein, die dort vorherrschen. Selbst innerhalb des gleichen Fliegers gibt es häufig Unterschiede von mehr als 50 Prozent bei den Tickets der einzelnen Passagiere.

 

München - Für deutsche Reisende kommt mit der Wahl des Flughafens ein weiterer wichtiger Aspekt hinzu. Doch unter welchen Umständen lohnt es sich, den Abflughafen zu wechseln?

Der Wechsel lohnt sich

Als besonders günstig konnte sich der Flughafen Hamburg bei den Fernzielen offenbaren. Für Münchner liegen die Ersparnisse hier sogar bei bis zu 30 Prozent im Vergleich zum städtischen Flughafen. Da dies bei einer langen Reise schnell 200 Euro und mehr pro Person sein können, lohnt sich sogar die Überlegung, zunächst mit dem Auto in den hohen Norden zu fahren. Mit dem Hamburger Parkhaus steht hier sogar eine passende Möglichkeit bereit, um kostengünstig zu parken. Entsprechende Informationen hierzu finden sich auch auf dieser Seite. Wer bei seiner Anreise gleichsam an die Umwelt denken möchte, kann auch die Anreise mit dem Zug oder einem Fernbus in Betracht ziehen, die unter Umständen sogar günstiger sein kann.

Hohe Preisunterschiede bei Flügen nach Mallorca

Tatsächlich können Flugreisende mehr Geld sparen, als ihnen oftmals bewusst ist. Dies zeigte eine Auswertung verschiedener Flugsuchmaschinen aus dem Jahr 2015. Beispielhaft wurden dafür Flüge nach Palma de Mallorca gewählt, einem nach wie vor sehr beliebten Urlaubsziel. Nun zeigte sich, dass der Durchschnittspreis vom Flughafen Frankfurt-Hahn etwa bei 169 Euro pro Flug lag. Von München aus wäre diese Destination im Schnitt jedoch mit 40 Euro mehr pro Flug erreicht worden. Die Unterschiede lassen sich unter anderem auf die verschiedenen Fluglinien zurückführen, die an den jeweiligen Orten aktiv sind. Vor allem der Flughafen Frankfurt am Main ziert sich nach wie vor, die vielen Billig-Airlines im vollen Umfang am Betrieb teilnehmen zu lassen.

Die Unterschiede ausfindig machen

An anderen Flughäfen in Deutschland sind die Preisunterschiede dagegen deutlich geringer. So liegen die preislichen Differenzen beispielsweise in Köln und Düsseldorf häufig nur bei sechs Prozent. Wer sich individuell darüber in Kenntnis setzen möchte, sollte daher verschiedene Abflughäfen in den Vergleichsportalen eingeben. Schnell wird daran deutlich, wie groß die Ersparnis in der Praxis sein kann. In der Regel lohnt es sich also, eine kleine zusätzliche Anfahrt in Kauf zu nehmen, da sich der Preis des Tickets dank dieser kleinen Maßnahme doch erheblich verringern kann.

Immer wieder gibt es auch seitens der Münchner Beschwerden über die teils hohen Ticketpreise. Doch die verstärkte Etablierung von günstigen Fluglinien wie zum Beispiel Eurowings wird noch einen wichtigen Teil zur Lösung des Problems beitragen. Weiterhin bleibt der Flughafen München auch aufgrund des neuen Anbaus an Terminal 1 eine wahre Instanz. Jahr für Jahr sollten so noch einmal 6 Millionen Fluggäste mehr in die Länder aller Welt transportiert werden. Dies bietet noch mehr Raum für neue Fluglinien, welche einen erneuten Preissturz einleiten könnten. Bis der Anbau startet, soll es jedoch noch bis ins Jahr 2018 dauern.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading