AZ-Meinung Was wir uns wünschen

Ein modernes Unternehmen: Blick in den Newsroom der Abendzeitung. Foto: Ronald Zimmermann

Lesen Sie hier, was sich die Redaktion der Abendzeitung zu Weihnachten wünscht

 

Günstige Kredite bei der Sparkasse – am besten auf Wulff-Niveau

Ein strenges Handyverbot in allen öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Emmeram-Tram wird zum Flughafen verlängert

Alfons Schuhbeck legt eine ausgiebige Medienpause ein

Der FC Bayern gewinnt das Champions League-Finale gegen Bayer Leverkusen durch ein Eigentor von Michael Ballack

Münchens ewigem und beliebtesten OB wird endlich ein seiner Strahlkraft angemessenes Denkmal errichtet – natürlich im Kaiserhof der Residenz

Gabriele Weishäupl kandidiert als Oberbürgermeisterin

Der Marienhof wird nicht wieder zugeschüttet, sondern zum Abenteuerspielplatz erklärt

Ein Rettungspaket für Untergiesing – gegen Miethaie und Spekulanten

Die Partei Bibeltreuer Christen zieht nicht auch noch an der FDP vorbei

Eine funktionierende S-Bahn-Stammstrecke mit Haltestelle Isarphilharmonie

Eine Polizeieinheit gegen akute Trachtenverstöße auf der Wiesn

Die Wiedereröffnung des Deutschen Theaters noch in diesem Jahrzehnt

1860-Investor Hasan Ismaik holt alle Talente, die in den letzten Jahren verkauft wurden, zurück

Einen Flashmob gegen weitere schwachsinnige Flashmobs 2012

Einen Kino-Open-air-Sommer, in dem es nicht jeden Abend regnet

Sepp Krätz moderiert Wetten, dass...

Guttenberg versucht, mit einer explorativen Studie über die Bedienbarkeit von MVV-Fahrkartenautomaten zu promovieren

Merkel und Sarkozy outen sich endlich als Paar

Die Ratingagenturen werten sich selbst auf Ramsch-Status ab

Die Münchner lesen wieder mehr Zeitung, vor allem eine bestimmte.

 

0 Kommentare