AZ-Leser erzählen Unser schönstes Weihnachten

Weihnachten 1958: Der Papa von Ursula Paus, der Lebensgefährtin von Klaus Bichlmeier, hat dieses Foto mit Blitzlichtapparat geschossen - damals noch was ganz Besonderes. Paus' Weihnachtsgeschichte gibt es in der AZ-Print-Ausgabe vom Wochenende. Foto: privat

Weihnachten ist wie kaum ein anderes Fest mit Erinnerungen verbunden. Auf sieben Seiten haben wir die bewegendsten Geschichten unserer Leser gesammelt. 

 

Kaum ein Fest verbinden wir mit so vielen Erinnerungen. Zu Beginn des Advents haben wir deshalb die Leser gebeten, uns ihre Weihnachtsgeschichten zu schicken. Die Resonanz war überwältigend.

Wir erhielten viele rührende Geschichten aus der Kindheit, Erinnerungen an verschlossene Wohnzimmer, an verkochte Würstel, an eine lebendige Krippe und kleine, persönliche Weihnachtswunder.

Aber auch amüsante Anekdoten wurden uns geschickt: Wie zum Beispiel die von Kabarettist und Ude-Double Uli Bauer, der bereits als Dreijähriger zum ersten Mal einen Prominenten nachmachte - nämlich das Christkind.

Oder die von Schauspieler Dieter Hildebrandt,  bei dem zuhause das mufflige Herrenzimmer zum "Zauberzimmer" wurde. Der den Erwachsenen nicht abnahm, wenn sie das Christkind gesehen haben wollten, es aber trotzdem gar nicht erwarten konnte, bis die Bescherung endlich losging.

Eine Auswahl der schönsten Geschichten gibt es in der Wochenend-Ausgabe der AZ - genau die richtige Lektüre für die Feiertage. Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten!

 

0 Kommentare