AZ-Kommentar Verkehrsberuhigte Stadt: Autos raus – und alles gut?

Tempo 30 - auch in der Maximilianstraße denkbar? Foto: Grüne

Der Vize-Chefredakteur der Abendzeitung über autofreie Gedankenspiele. Lesen Sie hier den AZ-Kommentar.

Unbeirrt treiben die Grünen ihre Pläne voran, die Altstadt in einen Freizeitpark zu verwandeln: Autos raus – und alles gut? Das darf bezweifelt werden. Zumal es ja nicht so ist, dass die Altstadt aktuell kaum frequentiert wäre, weil die Autos dort jegliche Lebensqualität im Keim ersticken würden. Was also ist dann das Ziel? Noch mehr gesichts- wie trostlose Fußgängerzonen nebst Alibi-Begleitgrün in Pflanztonnen und monotoner Einzelhandelsstruktur?

Wohl kaum. Das Nebeneinander von Fußgängern, Radlern und Autos funktioniert gerade in der Altstadt recht gut. Wenn’s wo hapert, dann am Altstadtring, an der Sonnenstraße – oder in der übrigen Stadt, die an automobilen Einpendlern zu ersticken droht. Von den endlosen stinkenden Fernbus-Flotten, die tagtäglich in die Umweltzone rein und raus fahren, mal ganz zu schweigen. Ihr lieben Grünen: Wie wär’s denn hier mal mit "Autos raus"?

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading