Der Rathaus-Reporter über Söders 365-Euro-Plan für den MVV.

Aha, hat man sich kürzlich gedacht. Da erklärt Ministerpräsident Markus Söder (CSU) die Grünen also zum Hauptgegner für die anstehende Landtagswahl. Naja, die SPD schwächelt, die AfD ist indiskutabel – da ist das schon irgendwie konsequent. Sich jetzt aber mit vollen Händen bei eben diesem Hauptgegner zu bedienen und dessen Ideen kurzerhand zu den eigenen zu erklären – das ist schon ein bisschen ausgschamt!

Schon Söders Anfang der Woche vorgestellter München-Plan war eigentlich nur ein kunterbuntes Best-of all jener Vorschläge, mit denen anderen Parteien bisher am Veto der CSU gescheitert waren. Nun also das 365-Euro-Ticket für den MVV – wieder so ein Gedankenblitz, der ursprünglich nicht aus der christsozialen Ideenschmiede stammt.

Dass Söder und seine CSU ausgerechnet jetzt diesen Vorschlag für sich entdecken, zeigt, wie nervös diese prozentverwöhnte Partei momentan ist. Vielleicht sollte die CSU anfangen, sich auch außerhalb von Wahlkämpfen mal mit den Dingen zu befassen, die für eine Großstadt wie München tatsächlich hilfreich sind.