AZ-Kommentar Räumung der Obdachlosen-Lager - Kalte Stadt!

AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad.
"Keiner schläft ohne Grund in der Eiseskälte" kommentiert AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad. Foto: Daniel von Loeper/AZ

AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad kommentiert die Räumung der Obdachlosenlager unter der Reichenbach- und Wittelsbacherbrücke.

 

Wenn zig Wohnungslose lieber bei Eiseskälte unter einer Brücke schlafen statt in der Bayernkaserne, kann das Kälteschutzprogramm nicht viel taugen. Dann ist es eine zusätzliche Zumutung für jene Menschen, wenn ihre Habseligkeiten weggeschmissen und sie vertrieben werden.

Forderungen der Obdachlosen anhören

Stattdessen sollte die Stadt mit diesen Menschen sprechen. Die Obdachlosen haben nämlich gar keine unerfüllbaren Anforderungen an eine Unterkunft.

Wenn sie unter der Brücke schlafen wollen, sollte das ihr gutes Recht sein. Eine Stadt muss das aushalten – und wenn sie das verbietet, ist sie sehr kalt.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading