AZ-Kommentar Kein SEM in Feldmoching: Chance vertan

Der Vize-Chefredakteur über die neuen Pläne im Norden. Foto: Planungsreferat

Der Vize-Chefredakteur über die neuen Wohnungspläne im Münchner Norden. Die Stadt hat eine Chance vertan – wieder einmal.

Dass München bezahlbare Wohnungen braucht, darüber sind sich alle einig. Dass die irrwitzigen Grundstückskosten diesem Ziel entgegenstehen, kapieren auch alle. Dass die Stadt den knappen Grund und Boden deckeln müsste, eigentlich auch klar – weshalb die SEM schon sinnstiftend war. Aber: alles vom Tisch.

Was stattdessen kommt? Das Übliche. Ein "kooperatives Stadtplanungsmodell". Was das heißt, kann man sich denken: Bürgerversammlungen und Infoveranstaltungen zu den geplanten Neubau-Wohnungen, die der durchschnittliche Münchner allerdings eh nicht bekommt, weil er entweder zu viel (GWG/Gewofag-Wohnungen) – oder viel zu wenig verdient (frei finanziert).

Alles wie gehabt – das Paulaner-Areal lässt grüßen. Schade, wieder eine Chance vertan.

 

17 Kommentare

Kommentieren

  1. null