AZ-Kommentar Giesinger Bräu zieht um: Giesing verliert

So soll die neue Bierfabrik in Milbertshofen aussehen. AZ-Lokalchef Feix Müller kommentiert den Brauerei-Umzug. Foto: Aurelis/AZ

Lokalchef Felix Müller über die Symbolik des Umzugs der Giesinger Brauerei nach Milbertshofen.

Ob es irgendwann ein erfolgreiches "Milbertshofer Helles" geben wird? Denkbar. Aber in diesen Jahren hat Giesinger sehr von seinem Namen profitiert – und war so wohl nur in Giesing möglich. Die Geschichte von der Garagen-Brauerei mitten im noch geerdeten, aber immer interessanteren Viertel: Sie war sympathisch, echt, gut.

Nun also sind die jungen Brauer erfolgreich, finden aber keine bezahlbaren Flächen mehr in Giesing. Das hat eine Symbolik: Die immer schneller wechselnden In-Viertel ersticken am Erfolg. Schnell ist kein Platz mehr für junge Leute mit wenig Geld, für Gewerbe und Bodenständiges. Für all das stand Giesinger Bräu. Der Teil-Wegzug birgt ein Risiko für die eigene Glaubwürdigkeit, ist aber nachvollziehbar.

Und für Giesing das nächste schlechte Zeichen.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. null