AZ-Kommentar Dritte Startbahn: Eher zweifelhaft

, aktualisiert am 13.07.2016 - 18:42 Uhr
AZ-Vize Thomas Müller über eine mögliche dritte Startbahn. Foto: dpa/ho

Thomas Müller, Vize-Chefredakteur über eine mögliche 3. Startbahn.

 

Mehr Luftfracht, Passagiere, Starts und Landungen – klar, dass Airport-Boss Michael Kerkloh bei seiner Halbjahresbilanz schnell auf sein Lieblings-Thema zu sprechen kam.

Die dritte Startbahn muss her, fordert er von der Stadt München. Muss sie das wirklich? Klar gibt’s Gründe dafür. Es gibt aber auch vernünftige Gründe dagegen (Flächenverbrauch, Natur- und Umweltschutz, Lärm- und Abgas-Belästigung).

Und: Es gilt immer noch das Votum der Münchner Bürger. Da die Anzahl der Starts und Landungen ja tatsächlich ansteigen, ist gegen einen zweiten und letzten Bürgerentscheid wenig einzuwenden – dann wäre ein für allemal Ruhe. Ob dieser allerdings anders ausfallen würde, ist eher zweifehhaft.

 

16 Kommentare