AZ-Gewinnspiel Schwänzeltanz in Slow-Motion

Zur Premiere von „More than Honey“ am 6. November um 20 Uhr im Rio verlosen wir 10 x 2 Freikarten. Die Gewinner sind auch zur anschließenden Premierenfeier eingeladen.

 

Wissenschaftler beobachten mit Sorge das weltweite Massensterben der Bienen. Der Schweizer Filmemacher Markus Imhoof geht dem Phänomen in seiner am 8. November in die Kinos kommenden Dokumentation „More Than Honey“ nach, die am 6.11. ihre Münchner Premiere feiert. Was den beeindruckenden Film von vielen (Tier-)Dokus unterscheidet, ist die Herangehensweise.

Imhoof, ein mittlerweile 71-jähriger Schweizer Filmemacher, wählt für sein Anliegen, einen „bewussteren Umgang mit uns und der Umwelt“ zu schaffen, einen persönlichen Zugang. Gleich zu Beginn seiner Doku erzählt er von seinem Großvater, einem Obstkonservenfabrikleiter, der auf die Arbeit der Bienen angewiesen war.

Und auch Imhoofs forschende Tochter kommt zu Wort. In „More Than Honey“ stehen aber nicht nur Imker, Wissenschaftler und Geschäftsleute, die aus ganz unterschiedlichen Interessen über den „Völkerkollaps“ berichten, im Blickpunkt. Es sind vor allem die Bienen selbst – ihr rätselhafter Schwänzeltanz oder der raffinierte Wabenbau – denen der Film in kunstvollen Slow-Motion-Makroaufnahmen huldigt. Zur Premiere von „More than Honey“ am 6. November um 20 Uhr im Rio verlosen wir 10 x 2 Freikarten. Die Gewinner sind auch zur anschließenden Premierenfeier eingeladen.

 

0 Kommentare