AZ-Adventskalender: Tag 2 St. Florian und Sophienkirche in Riem

St. Florian und Sophienkirche: vorne Sophie, hinten Flori, in der Mitte der Turm. Foto: Sigi Müller/AZ

Jeden Tag öffnet sich ein Türchen, das zeigt, welch einzigartigen Schatz von Kirchen München zu bieten hat. Heute: St. Florian und Sophienkirche in Riem.

Riem - Heiliger St. Florian – der Schutzpatron der Feuerwehr ist auch Namensgeber für Münchens modernsten Kirchenbau in Riem. Das Besondere: Katholiken (St. Florian) und Protestanten (Sophienkirche) haben zwar jeweils einen eigenen Andachtsraum, teilen sich aber ein ökumenisches Pfarrzentrum und den Kirchturm. Architektonisch macht es einem das kirchliche Zentrum in der Messestadt auf den ersten Blick nicht ganz leicht: Es wirkt festungsartig, fast wie eine Trutzburg aus Beton. Dies ist aber durchaus beabsichtigt.

Betritt man das Innere von St. Florian, wirkt das Ganze auf einmal gar nicht mehr so abweisend klotzig. Der Kirchenraum ist nach Westen ausgerichtet und wird bei Sonneneinstrahlung durch das über die gesamte Breite sich erstreckende Glasfenster in goldbraunes Licht getaucht. Magisch!

 

0 Kommentare