Autoschlüssel einkassiert Münchner kommt betrunken zur Polizei - zweimal!

Mit 0,8 Promille zur Polizei. Beim zweiten Versuch sind es immerhin nur noch 0,6 Promille. Foto: dpa

Eigentlich wollte der Münchner eine Straftat anzeigen. Dumm nur, dass der Mann betrunken bei der Wache vorfuhr. Auch beim Versuch, sein Auto am nächsten Tag zurückzubekommen, scheitert der Mann - wieder hatte er getrunken.

 

Au - Dass die Polizei bei Alkohol am Steuer keinen Spaß versteht, ist hinlänglich bekannt. Einen 48-Jährigen Münchner hielt das trotzdem nicht davon ab, unter Alkoholeinfluss bei der Polizei vorzufahren.

Am Donnerstag erschien der 48- jährige Münchner zur Anzeigenerstattung auf der Polizeiinspektion Au. Unbekannte hatten in den letzten Tagen die rechte hintere Seitenscheibe an seinem Renault Clio eingeschlagen. Es entstand ein Schaden von etwa zweihundert Euro.

Das ist ägerlich. Doch über sich selbst müsste sich der Mann noch mehr ärgern: Denn der Polizei blieb die Alkoholfahne des Mannes nicht verborgen. Leider hatte er den Weg zur Polizeiwache aber mit dem Auto zurückgelegt.

Ein Alkoholtest bestätigte den Geruchssinnn der Beamten: 0,8 Promille. Daraufhin behielten sie den Autoschlüssel des 48-Jährigen ein. Dem Mann droht zusätzlich eine Anzeige.

Der nächste Tag: Überhaupt nichts gelernt

Doch scheinbar hatte er nichts aus seinem Fehler gelernt. Als er am nächsten Tag seinen Autoschlüssel abholen wollte, roch er wieder nach Alkohol. Der gemessene Wert betrug diesmal zwar nur 0,6 Promille, doch auch das war zu hoch. Der Autoschlüssel blieb vorerst bei der Polizei.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading