Autoren Galerie 1 Alltägliches zur Kunst erheben

„Die Sandalen meiner afrikanischen Schwester“ heißt dieses Werk. Foto: Autoren Galerie 1

Assemblage bezeichnet Kunstwerke aus plastischen Objekten. Bei den Collagen sind die Gegenstände auf einer Grundplatte befestigt - und erzählen viel über unsere Wirklichkeit.

Schwabing - Veronica Rummel-Damian ist herumgekommen in der Welt. Sie studierte in München und Berlin, aber auch in Kinshasa. Anfang der 90er bereiste die Künstlerin zudem Indien und den Kongo. Nach diesen inspirierenden Aufenthalten beschäftigte sich Rummel-Damian mit der Technik der Assemblage.

Alltagsgegenstände, Federn, Goldpapier und Armbänder, Leder oder Lampenschirmpapier finden sich in ihrer Arbeit wieder. Aber auch Schuhe. So entstehen poetische Werke. Am Freitagabend wird ihre neue Ausstellung „Geheimnisse der Stille“ mit einer Vernissage eröffnet.


19-22 Uhr, Pündterplatz 6 / IV. Ausstellung bis 13.10.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null