Autobahnkreuz München-Süd Schwerer Unfall auf der A8: Autofahrerin (30) stirbt

, aktualisiert am 13.12.2017 - 11:26 Uhr
Die 30-Jährige wurde von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Sie starb noch an der Unfallstelle. Foto: Thomas Gaulke

Ein schwerer Auffahrunfall auf der A8 bei Brunnthal hat ein Todesopfer gefordert. Eine 30-Jährige fuhr auf einen Kleinlaster auf und wurde danach von einem Auto erfasst.

 

München - Eine 30 Jahre alte Autofahrerin ist nach einem Auffahrunfall auf der A8 bei München in der Nacht zum Mittwoch gestorben. Die A8 in Fahrtrichtung Salzburg wurde für viereinhalb Stunden gesperrt.

Der Unfall passierte zwischen nahe der Ausfahrt Hofoldinger Forst. Die 30-Jährige war mit ihrem Polo gegen 23.00 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Auto auf einen Kleintransporter aufgefahren. Dadurch drehte sich ihr Wagen und blieb quer zur Fahrbahn liegen. Ein nachfolgendes Auto rammte das Fahrzeug an der Vorderseite, ein weiteres erfasste die 30-jährige Fahrerin selbst, die sich zu diesem Zeitpunkt laut Polizeiangaben außerhalb ihres Autos befand.

"Sie hat sich im Unfallgeschehen vermutlich selbst aus ihrem Auto begeben und ist dann zu Tode gekommen", sagte ein Polizeisprecher. Der Anschnallgurt sei ordnungsgemäß gelöst worden. Die Frau erlag ihren Verletzungen noch an der Unfallstelle, es entstand ein Sachschaden von gut 40.000 Euro.

Es kam zu kleineren Verkehrsbehinderungen.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading