Auto-Unfall auf der A3 Schalke-Youngster Sané: Ab in die Leitplanke

Leroy Sané hat bisher ein A-Länderspiel absolviert, spielte bis dato sechs Mal in der deutschen U-21-Nationalelf. Foto: firo/Augenklick

Schreck in der Abendstunde: Für Schalke-Profi Leroy Sané ist ein Auto-Unfall auf der A3 glimpflich ausgegangen. Der 20-Jährige blieb unverletzt, am Wagen entstand nur Blechschaden.

Ratingen - Schalkes Jungstar Leroy Sané hat am Dienstagabend einen Auto-Unfall unverletzt überstanden. Wie die "Bild"-Zeitung am Donnerstag berichtet, hatte der 20-Jährige auf regennasser Straße auf der Autobahn A3 bei Ratingen-Hösel die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war in die Leitplanken geprallt.

Es entstand lediglich ein Blechschaden. Die für den Autobahnabschnitt zuständige Polizeibehörde Düsseldorf bestätigte den Unfallhergang. Über den Namen des Beteiligten machte sie jedoch wie in diesen Fällen üblich keine Angaben.

In der "Bild" wird Sané so zitiert: "Während der Fahrt setzte plötzlich ein starker Regenschauer ein. Das Auto war für einige Sekunden aufgrund von Aquaplaning nicht zu kontrollieren. Ich bin froh, dass keine Unbeteiligten einen Schaden davongetragen haben und auch ich mit dem Schrecken davongekommen bin."

 

0 Kommentare